Für fairen Handel und Menschenrechte – endgültig raus aus TTIP, CETA & Co!

08.09.2017 Pressemitteilung von Sabine Leidig

Die vorhandenen Freihandelsabkommen haben deutlich gezeigt, dass sie einseitig die Interessen des Kapitals und großer Konzerne bedienen – zulasten von Menschenrechten, Gesundheit, Verbraucherschutz, Umwelt und globaler Gerechtigkeit. Eine Politik, die aus der Geschichte gelernt hat und nicht Handlanger für privaten Profit sein will, macht jetzt endgültig Schluss mit all diesen Abkommen: TTIP, CETA, JEFTA und TiSA gehören auf den Müllhaufen der Geschichte.“ so Sabine Leidig, für DIE LINKE im Bundestag.

15162872599 dbd384f1d8 m

Ich unterstütze den Aktionstag gegen die Freihandelsabkommen voll und ganz. Denn die Menschen, die hier ihren Unmut auf die Straße tragen, sind Teil einer globalen, solidarischen Bewegung, die sich für eine soziale und ökologische Globalisierung einsetzt.

Die Landwirtschaft in Afrika muss zum Beispiel vor Billigimporten aus Europa geschützt werden. Nur so können Existenzgrundlagen erhalten, Hunger und Fluchtursachen verhindert werden. Aber auch hier in Deutschland wird der Schutz von gemeinnützigen Kindertages- und Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern, Bildungs- und Beratungsdiensten von den geplanten Abkommen ausgehebelt. Kommerzialisierung und Profitorientierung werden diese Bereiche weiter verschlechtern.

Gut, dass es auch in Hessen viele Menschen gibt, die mit bunten Aktionen in Frankfurt, Darmstadt, Marburg und Wetzlar zeigen, dass eine andere Welt möglich ist! Und gut, dass es DIE LINKE gibt, die sich ganz klar gegen all diese Freihandelsabkommen wendet und weiter für eine faire Handelspolitik kämpfen wird.“